特制青墨 Qing Mo Qing Black Oil Soot Inkstick

$6.32 (USD)

Add to Wishlist
Add to Wishlist
WOOCS 1.2.0

Decorated with Chinese poetry.

  • Decorated with Chinese poetry.
Brand

the most famous quality inks in China – learn more  
see also #inktober inkstick offer

Materials

Oil soot black inks are good for both calligraphy and painting, the black is deep, sophisticated, bright while not overwhelming. High grade inks may have added aromatic oils such as musk and borneol, Chinese medicinal ingredients or gold leaf.

Shipping Free
Small item - no additional shipping charge for this item
Product Size 9.7 x 2.8 x 1 cm
Product Weight 33
Shipping size 3.82 x 1.1 x 0.39 cm
Shipping weight 0.07 g
ASIN B01N6AB62I
SKU ohkwtzqm01
UPC 601285835235
If you like this, please share:

Description

Recent discussions in: 青墨 Qing Black

  • Rated 5 out of 5

    Schöne Reibetusche/ Ink Stick
    Als ich das kleine Packet von Amazon geöffnet hatte,
    kam mir eine kleine gut verschlossene durchsichtige Plastiktüte entgegen in der eine kleine blaue Pappbox und ein kleiner gelber Briefumschlag waren.
    Die Pappbox ist mit blauen Leinen überzogen, was ich als Aufbewarung hübsch und praktisch finde.

    Und jetzt zu etwas völlig anderem:

    Das Aussehen der Reibetusche:
    Die Reibetusche verströmt noch in der geschlossenen Pappbox einen intensiven Geruch, wie soll es anders sein nach Tusche :-).
    Die Reibetusche ist schön geformt und hat zwei große chinesische Schriftzeichen in bronze und darunter 8 kleine in gold auf der Vorderseite.
    An der Vorderseihte sind die Kanten abgeflacht. Auf der Rückseite spring einem gleich eine bronzenen Rahmen der mit kleinen Blättern als Ornamente verfeinert ist ins Auge. Dieser rahmt chinesische Zeichen in gold und bronze ein.
    Ich kann leider kein chinesisch um die Zeichen zu übersetzen :-/.
    An der Verarbeitung der Tusche ist nichts auszusetzten die Zeichen sind alle klar und nicht verwaschen auf der Oberfläche.

    So jetzt die inneren Werte: Das verhalten der Tusche beim Anreiben
    Die Tusche lässt sich sehr gut mit etwas Wasser anreiben es entsteht dabei nur ein sehr leises Geräusch und der Tuschegeruch verbreitet sich in meinem gesamten 12m2 Zimmer. Ich habe sie auf einem runden Schieferreibstein mit 15cm Durchmesser angerieben.
    Nur ca 8 mal hin und her schon ist das Wasser tiefschwarz und es zeigen sich ein paar trockene stellen.
    Also so schnell habe ich noch nie die intensivste Tuschefarbe erreicht.
    Bei meiner anderen Reibetusche von Old HU kai WEN die 千秋光 Thousands Autumns reibe ich gefühlt doppelt so lange. Da ist ein Unterschied zwischen Professional- und Studentenqualität deutlich zu merken.

    Das verhalten im Pinsel und auf dem Papier:
    Ich habe die Reibetusche auf meinem Japanischen weißen einsteiger Papier mit dem Namen “Tofu” (schwach saugend. Gewicht 32 g/qm, Format 24,7 cm x 34 cm. Packung à 100 Blatt.) getestet.Den Pinsel den ich da für verwendet habe ist ein Ziegenhaarpinsel mit der nr 147 von Laoshan.
    Die Reibetusche ist gut zu händeln auf diesem Papier, sie blutet auch nicht sehr starkt aus, wenn ich etwas zuviel von der verdünnten Tusche nehme. Bei verdünnter Tusche sind auch einfach Scharfe Kanten möglich.
    Verwaschene leicht aus geblutete oder sogar weichen Kanten sind je nach Bedarf einfach zu erzielen.
    Wasserflecken sind mit der Tusche nur schwer zu erzielen, aber ich habe ein Paar aus versehen hinbekommen. Sie tropft auch nicht vom Pinsel wenn ich sie sehr stark verdünne und eine normale Menge nehme, auch wenn ich etwas zuviel nehme passiert das nicht dann bekomme ich höchstens einen Wasserfleck.
    Also von dem Punkt her auch super :-).

    Verhalten beim Verdünnen:
    Mal schauen wie sie sich verdünnen lässt und wie der Farbton ist:
    Die Tusche glänzt leicht nach dem trocken und ist sehr schwarz, wenn ich sie in der intensivsten Tuschefarbe benutze,
    also wenn sich ein paar trocknen Stellen sich im Reibstein beim reiben zeigen.
    Ich habe mir einen Pinselstrich von der Tusche in eine Palette gegeben und ich habe immer zwei Wassertopfen hinzu gegeben und wieder ein paar Striche gemacht. Bei 1. mal verdünnen habe ich keinen unterschied gemerkt, genau genommen nach 4 Tropfen habe ich gemerkt, dass sie heller geworden ist. bei zwei Wassertropfen wurde sie immer nur ein bischen heller. Sie ist sehr ergiebig und lässt sich auch gut verdünnen ohne das es gleich viel zu hell wird. Ich kann mich also an die gewünschte Intensität gut rantasten und wenn ich ausversehn ein paar Tropfen zuviel hinzugebe endet es nicht in einem blasses grau. Also in dem Berich ist die Tusche auch sehr gut.

    Den Farbton der Tusche würde ich bei sehr leichter verdünnung als schwarz mit einem Hauch grün beschreiben im Vergleich hat die Thousands Autumns ein neutrales grau.
    Bei mittlerer Verdünnung wird es zu einem grau was leicht beige ist mit einem Hauch von grün drin, also etwas was ich noch nie gesehen habe und dem entsprechend mich schwer tue das in Worten zu beschreiben.
    Ich hoffe die Farbbeschreibung war verständlich.
    Bei sehr starker Verdünnung wird es zu einem grau mit einem Tick mehr beige als bei der mittleren und den obliegatorischen Hauch grün.
    Der Farbton der Tusche gefällt mir :-).

    Zusammenfassung:
    Alles im allem eine sehr gute Tusche zu einem fairen Preis. Etwas Negatves ist mir nicht an der Tusche auf gefallen, nur and der Verpackung
    die Plastiktüte hätte wirklich nicht sein müssen. Das mit der Plastiktüte ist nur eine Kleinigkeit, die meine Bewertung nicht runter zieht.
    Der Gelbe Umschlag:
    In dem kleine gelben Umschlag war eine Papierprobe Xuanpapier und eine Papierliste auf englisch, also eine schönes kleine Beigabe.
    Ich wüsste nur gerne von welches der Xuanpapiere von Inkston ich jetzt eine Probe habe. Die Papierprobe habe ich noch nicht getestet.

    Prositiv:
    – Sauberes Dekor
    – liegt gut in der Hand
    – lässt sich sehr gut reiben -> nach kurzer Zeit intesive fertige Tusche
    – lässt sich leise reiben
    – lässt sich sehr gut händeln -> scharfe Kanten, verwaschene etwas aus geblutete Kanten, weichen Kanten, egal ob verdünnte oder pure Intensiv Tusche. Alles ist möglich.
    – tropft nicht bei etwas zuviel Tusche im Pinsel
    – sehr ergiebieg
    – lässt sich leicht verdünnen -> gewünschte Intensität ist einfach zu ereichen durch rantasten
    – Xuanpapierprobe 🙂

    Geschmackssache = Neutral
    – glänzt leicht auf papier, wenn die tusche am intesivsten ist.
    – verdünnt ein grau was leicht beige ist mit einem hauch von grün drin – muss man mögen
    – Intensiver Geruch nach Tusche, vermutlich borneo kampfer oder sandelholzöl – muss man mögen
    – in einer Plastiktüte war die Pappbox und der Umschlag -> für mich negativ

    So das war meine Bewertung dieser schönen Qing-Ruß Reibetusche ;-).

  • Rated 5 out of 5

    Pepe Valera
    Es la segunda barra de tinta que adquiero de “Li Ting Gui”, el fabricante mas antiguo, prestigioso y artesanal de tinta sumi de China.
    Tras probarla rascando un poquito de ella en mi inkstone, puedo afirmar que estamos ante un producto absolutamente artesanal, bello en su manufactura, con su característico aroma a pino, y una capacidad en sus cualidades respecto al pigmento asombrosa.
    Con unas gotas de agua se obtiene tinta noble y versátil. En mi caso para utilizar como aguada en acuarela.
    En este caso no es negro del todo.
    Hay un leve tono verdoso que aporta un plus de belleza a esta barra de tinta SUMI.
    Iré comprando barras de más colores de este mismo fabricante .
    Serán de por vida. Una barra de estas no se consume por mucho que uno trabaje.
    En definitiva : producto noble y de calidad insuperable.
    Gracias a Amazon por la entrega en 24 hr…!! 😀

Reviews

There are no reviews yet.

Be the first to review “特制青墨 Qing Mo Qing Black Oil Soot Inkstick”